MMS Bulletin Positionspapier Einleitung

Das Gesundheitspositionspapier des Netzwerkes Medicus Mundi

Von Helena Zweifel / Medicus Mundi Schweiz

Das Positionspapier Gesundheit des Netzwerkes beruht auf der Überzeugung, dass alle Menschen ein Recht auf Gesundheit haben – Gesundheit verstanden gemäss der WHO-Definition als „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens. Die im Netzwerk Medicus Mundi Schweiz zusammengeschlossenen Organisationen verlangen von der Schweiz, dass sie ihre Entwicklungspolitik und internationale Zusammenarbeit am grundlegenden Recht aller Menschen auf Gesundheit orientiert und sich für dessen Umsetzung einsetzt. Ein menschenrechtlicher Ansatz in der Gesundheitszusammenarbeit anerkennt und respektiert Menschen als handelnde Subjekte, die Rechte haben, und die diese Rechte auch einfordern, um ein Leben in Würde zu führen und bei möglichst guter Gesundheit zu führen.

Im Positionspapier zeigen wir Bereiche bzw. Prioritäten auf, in denen die Schweiz in der Politik und EZA im Gesundheitsbereich strategische Akzente setzen soll, die besonders relevant sind zur Verwirklichung des Rechts auf Gesundheit für möglichst viele Menschen, insbesondere für die benachteiligten Menschen und Gemeinschaften zu verwirklichen.

*Helena Zweifel ist Geschäftsführerin des Netzwerks Medicus Mundi Schweiz und koordiniert die Fachplattform aidsfocus.ch. Kontakt: hzweifel@medicusmundi.ch