Viele Wege führen zu Gesundheit: Projekte schweizerischer Organisationen

Einkommensförderung und Gesundheitsvorsorge für Frauen

Von Dieter Imhof / SWISSAID

Das Projekt zeigt exemplarisch den integrierter Ansatz, den SWISSAID in der Entwicklungszusammenarbeit verfolgt.

Die Nichtregierungsorganisation TRU (The Trust for Reaching the Un-reached) arbeitet seit mehreren Jahren mit Frauen und Kindern im Panchmahal Distrikt von Ost-Gujarat in den Bereichen Gesundheitsvorsorge und Einkommensförderung. Das sehr unzugängliche Gebiet ist trocken und hügelig. Landwirtschaft ist nur beschränkt möglich und darum stark von saisonaler Migration geprägt.

Mit SWISSAID-Unterstützung möchte TRU die Arbeit mit Frauen, die in dieser Gegend unter Analphabetismus und Unterernährung leiden, in rund 30 Dörfern (15'000 Menschen) des Haloi Bezirks im Umfeld von Shivrajpur fortsetzen. Die Gesundheitsvorsorge erreicht sogar etwa 150 Dörfer. Unterdessen existieren 50 Selbsthilfegruppen von Frauen mit 785 Mitgliedern. Ihr Sparguthaben beträgt Rs 261'663. Die Frauen profitieren auch von der Gesundheitsvorsorge (gynäkologische Dienste und Schwangerschaftsberatung), die zu einer starken Senkung der Säuglingssterblichkeit geführt hat. Zur Einkommensförderung wurden für die Adivasis Lizenzen zur Gewinnung von Mahua Blüten erwirkt und deren Verarbeitung und Vermarktung verbessert.

In der nächsten Phase sollen diese Programme konsolidiert werden. Für die Selbsthilfegruppenmitglieder werden Kurse durchgeführt, damit sie ihre Gruppen selbständig führen und die Finanzen effizient administrieren können. Es ist geplant, 20 neue Selbsthilfegruppen aufzubauen. Ferner sollen die Gruppen in den Bereichen organischer Anbau, Boden- und Wasserkonservierung, Alphabetisierung, Regierungsbeteiligung (auf Dorfebene) und Gender weitergebildet werden. Spezielle Genderkurse sind für Männer und junge Paare geplant.

Das Einkommen der bestehenden Frauengruppen soll durch die Verarbeitung von Waldprodukten und die Herstellung von Seife weiter gesteigert werden. Zur Finanzierung dieser Aktivitäten sollen Verbindungen zu Mikrofinanz- und Kreditinstitutionen geknüpft werden.

Land/Region: Indien, Gujarat
Sektor: integrierter Ansatz
Zeitraum/Projektphase: 2002-2004 (Phase III)
Schweizerische Organisation: SWISSAID
Website Organisation: www.swissaid.ch
Kontakt: Dieter Imhof, Leiter EZA und Mitglied der Geschäftsleitung, d.imhof@swissaid.ch