Viele Wege führen zu Gesundheit: Projekte schweizerischer Organisationen

Ländliche Entwicklung

Von Michael Schwahn / terre des hommes schweiz

terre des hommes schweiz engagiert sich in Vietnam in ländlichen Entwicklungsprojekten, die der Landflucht entgegen wirken und den Menschen unmittelbar zu Gute kommen.

Vietnam hat in den vergangenen Jahren eine dynamische wirtschaftliche Entwicklung durchgemacht. Besonders die grossen Städte – Saigon, Hanoi, Hai Phong und Da Nang – fördern den exportierenden Sektor, den Handel und den Tourismus. Zwar gibt es auch ländliche Zonen mit einer beachtlichen Entwicklung, einige Teile des Mekong-Deltas und des Deltas des Roten Flusses zum Beispiel weisen eine beachtliche Reisproduktion auf. Vietnam ist mittlerweile zweitgrösster Exporteur von Reis auf dem Weltmarkt und war es auch für Kaffee bis zum Zusammenbruch des Kaffeemarktes.

Weite Teile des Landes, vor allem die ländlichen Zonen, sind von dieser Entwicklung aber ausgeschlossen. Die Folge davon ist die Landflucht: Trotz einiger Erfolge der Regierung bei der Armutsüberwindung zieht es immer mehr Leute in die Städte. terre des hommes schweiz hilft den örtlichen Behörden sowie den Organisationen der Frauen und der Bauern dabei, dieser Tendenz entgegen zu wirken. Neben den von uns unterstützten Projekten «Kleinkreditprogramm für Bäuerinnen» und «Schulen auf dem Lande» fördern wir Massnahmen zur Verbesserung der ländlichen Infrastruktur, die den jeweiligen Bedürfnissen der Region angepasst sind.

Die von uns geförderten Verbesserungen der Infrastruktur kommen den Menschen, insbesondere den Frauen und Kindern, unmittelbar zu Gute. Bewässerungskanäle nutzen den Familien. Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser dient im Besonderen den Frauen; sie müssen das Wasser nicht mehr mühsam vom Fluss oder Kanal heran schleppen. Das Trinkwasser aus der Leitung ist gechlort und muss nicht mehr abgekocht werden – was wegen Brennstoffmangel früher meist unterlassen wurde. Der Bau von Brücken stellt Verbesserungen für alle dar, denn mit ihrer Hilfe können die landwirtschaftlichen Produkte einfacher transportiert und besser vermarktet werden. Sie erleichtern aber auch den Kindern den Schulweg, da sich nicht in jedem kleinen Weiler eine Schule befindet. Nebst infrastrukturellen Verbesserungen fördern wir Kurse über Hygiene, zu Kinderernährung und zu Familienplanung. Es werden auch Kurse zur landwirtschaftlichen Weiterbildung angeboten, hier insbesondere mit dem Schwerpunkt Gartenbau sowie Alphabetisierung.

Die Projekte zur «Ländlichen Entwicklung» begleiten oft Kleinkredit-Programme für Bäuerinnen und werden derzeit in den Provinzen Lao Cai, Hong Phong, sowie in Bin Hoa, in der Provinz Long An südlich von Saigon durchgeführt.

Land/Region: Vietnam
Sektor: Ländliche Entwicklung, Wasser, Gesundheit, Bildung
Schweizerische Organisation: terre des hommes schweiz
Website Organisation: www.terredeshommes.ch
Kontakt: Projektkoordinator Vietnam: Michael Schwahn, m.schwahn@terredeshommes.ch