Engagement für das Recht auf Gesundheit in der Romandie

MMS verstärkt seine Präsenz in der französischsprachigen Schweiz

Engagement für das Recht auf Gesundheit in der RomandieMMS (MMS/Genf, 7. Februar 2017) Rund 100 Personen haben heute Abend in Genf feierlich das Westschweizer Büro des Netzwerks Medicus Mundi Schweiz (MMS) eröffnet. MMS, das rund 50 Schweizer Organisationen der internationalen Gesundheitszusammenarbeit vereinigt, engagiert sich für das Recht auf Gesundheit weltweit. (Foto: Ständerätin Liliane Maury Pasquier an der Feier in Genf / Hadrien Häner, MMS)

Download (d | 77.4 KB| PDF document)