Netzwerk

Medicus Mundi Schweiz, das Netzwerk Gesundheit für alle, ist ein freiwilliger Zusammenschluss von rund 50 in der internationalen Gesundheitszusammenarbeit tätigen schweizerischen Organisationen. Das Netzwerk bildet eine Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen seinen Mitgliedern. Sein Ziel ist die Verbesserung von Qualität, Wirksamkeit und Sichtbarkeit der schweizerischen Gesundheitszusammenarbeit.

 

Die Liste der Mitgliederorganisationen finden Sie hier.

Das Netzwerk versteht sich als offene, einbindende Arbeits- und Lerngemeinschaft. Die Mitgliedschaft bedeutet somit, dass sich eine Organisation an diesem Prozess des Austausches und des gemeinsamen Lernens beteiligt und die im Leitbild festgehaltenen Prinzipien der Zusammenarbeit im Netzwerk berücksichtigt.

Ziele und Aufgaben des Netzwerks

Die Ziele des Netzwerks gemäss der MMS Strategie sind:

  • Stärkung der Vernetzung und der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedorganisationen

  • Förderung des gemeinsamen Lernens seiner Mitgliedorganisationen

  • Verständnis der Schweizer Öffentlichkeit für die Herausforderungen der globalen Gesundheit erhöhen

  • Einflussnahme auf die Schweizer Politik, um deren Engagement zugunsten des Rechts auf Gesundheit zu erhöhen

Mitgliedschaft

Das Netzwerk Medicus Mundi Schweiz ist ein Verein nach schweizerischem Recht. Medicus Mundi Schweiz strebt eine breite Mitgliederbasis an.

Das Netzwerk versteht sich als offene, einbindende Arbeits- und Lerngemeinschaft. Die Mitgliedschaft bedeutet somit, dass sich eine Organisation an diesem Prozess des Austausches und des gemeinsamen Lernens beteiligt und die im Leitbild festgehaltenen Prinzipien der Zusammenarbeit im Netzwerk berücksichtigt.

Das gemeinsame Verständnis von Gesundheit für alle und des Beitrags der Mitglieder des Netzwerks Medicus Mundi Schweiz zur Erreichung dieses Ziels wird im Manifest „Gesundheit für alle. Ein realistisches Ziel“ (pdf) verdeutlicht.

Prinzipien der Zusammenarbeit im Netzwerk

Die Mitglieder des Netzwerks pflegen den Austausch von Wissen und Erfahrung und arbeiten vertrauensvoll zusammen Im Hinblick auf das gemeinsame Ziel erklären sie sich insbesondere bereit,

  1. transparent über die eigenen Grundlagen und ihre Tätigkeit zu informieren;
  2. die Arbeit und die Arbeitsgrundsätze der anderen Organisationen zu respektieren;
  3. einen offenen Dialog über zentrale Fragen der Praxis und der Politik der internationalen Gesundheit zu führen und sich an der Entwicklung gemeinsamer Positionen zu beteiligen;
  4. nach ihren Möglichkeiten aktiv im Netzwerk und an der Weiterentwicklung des Netzwerks mitzuarbeiten;
  5. ganz grundsätzlich das Gemeinsame und Verbindende über das potentiell Trennende zu stellen.

Vorteile der Mitgliedschaft

Das Netzwerk mitgestalten und mittragen. Ein Netzwerk lebt von der Fülle und der Vielfalt des Wissens, der Erfahrungen, der Meinungen seiner Mitglieder. Die Beteiligung in einem Netzwerk ist somit immer gleichzeitig Nehmen und Geben.

Aufnahme neuer Mitgliedorganisationen

Die Aufnahme der ordentlichen Mitglieder von MMS erfolgt gemäss Vereinsstatuten durch die Jahresversammlung. Voraussetzung ist das Vorliegen eines schriftlichen Beitrittsgesuches an den Vereinspräsidenten. Die Jahresversammlung findet jeweils im Frühling statt.

Sind Sie an der Mitgliedschaft im Netzwerk Gesundheit für alle interessiert? - Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Besten Dank!

Einzelmitglieder

Medicus Mundi Schweiz ist auf die Unterstützung und die Sympathie seiner Einzelmitglieder angewiesen: Als „ausserordentliche Mitglieder“ des Verein erhalten sie spezielle Informationen und werden zu den Veranstaltungen von MMS eingeladen

 

Weitere Auskünfte erteilen gerne:

Thomas Vogel, Präsident von MMS
Route de Chancy 12
1213 Petit-Lancy
Tel. 022 792 12 68 (g.)

Martin Leschhorn Strebel, Geschäftsführer von MMS
Murbacherstrasse 34, 4013 Basel
Tel. 061 383 18 10 (g.)