Und nun? Haben wir noch eine Chance?

Es gab viele Diskussionen über sexuelle Missbräuche in der humanitären Zusammenarbeit nach dem Skandal bei Oxfam UK in Haiti. Jenseits dieser Schlagzeilen reift die Erkenntnis, dass keine Organisation immun dagegen ist. Das Problem betrifft den gesamten humanitären Sektor und stellt seine Fähigkeiten zu handeln, das Vertrauen der Öffentlichkeit und die Finanzierung in Frage.

Der OXFAM Skandal ist ein „Wake up call“! Es ist inakzeptabel, dass diejenigen, die Not, Katastrophe oder Krieg erleben, Machtmissbräuche von denjenigen erfahren müssen, die zum Helfen gekommen sind. Die aktuellen Diskussionen kreisen um bessere Berichterstattung, bessere Personalpolitik, bessere Sensibilisierung innerhalb von Organisationen und bessere Meldestrukturen, aber nur wenige sprechen über die Grundursache der Machtmissbräuche. Wir wollen das tun und laden Sie ein, mit uns zu diskutieren:

MMS/aidsfocus.ch Konferenz: "Gender Based Violence: Approaches and challenges at community and advocacy level"

Am 2. Mai 2018 findet die jährliche MMS/aidsfocus.ch Konferenz statt und widmet sich genau diesen Themen: Herausragende Referenten berichten aus erster Hand, wie sie einen Beitrag zur Linderung von Geschlechterspezifischer Gewalt leisten. Wir haben einen Kongolesischen Psychiater aus Bukavu, der aus den Camps in Uganda berichtet, eingeladen. Abubakar Mutoka Balbanga von Terres des Hommes Schweiz wird von seiner Arbeit mit Jugendlichen in Tanzania berichten, während unsere Mitgliederorganisation IAMANEH über „engaging men and boys“ und Médecin du Monde über die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen dem medizinischen und dem juristischen  Sektor sprechen werden. Vivian Onano – UN Women Youth Leader aus Kenya  – wird ihre Arbeit als Aktivistin im Kampf für die Geschlechtergleichstellung vorstellen.

Als besonderen Gast begrüssen wir Tina Tinde vom IFRC (International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies). Sie wird einen Überblick über Instrumente zur Operationalisierung eines "survivor centred approach" im Umgang mit sexueller Belästigung und sexuellem Missbrauch geben. Im anschliessenden Panel diskutieren wir Lösungsansätze wie sexueller Machtmissbrauch durch MitarbeiterInnen in Zukunft verhindert werden kann.

Carine Weiss
Koordinatorin  aidsfocus.ch
Projektleiterin Medicus Mundi Schweiz

Newsletter abonnieren