HIV, Gesundheit und Entwicklung

„Universal Health Coverage“ ist das aktuelle Schlagwort für die künftige Ausrichtung der globalen Gesundheits- und Entwicklungspolitik nach 2015. Die Lebenserwartung gilt dabei als einer der zentralen Indikatoren. Wenn wir die Auswirkungen von unbehandelten HIV-Infektionen auf die Lebenserwartung weltweit betrachten, scheint es naheliegend, HIV-Prävention und Behandlung als zentrales Instrument zur Verbesserung der Lebenserwartung einzubeziehen.

Ein Fokus auf Universal Health Coverage verlangt zudem nach einem stärkeren Engagement von zivilgesellschaftlichen Partnern, um auch jene Bevölkerungsgruppen zu erreichen, die bisher von der allgemeinen Gesundheitsversorgung ausgeschlossen wurden. Gerade in diesem Bereich haben HIV-Organisationen Wertvolles geleistet und können von Erfolgsgeschichten berichten, die auch für weitere Gesundheitsthemen inspirierend sind.

Samraksha zum Beispiel, eine Nichtregierungsorganisation im südindischen Staat Karnataka, arbeitet seit Jahren mit Gemeinschaften zusammen, die besonders benachteiligt sind: Sexarbeiterinnen, Transmenschen, Frauen und Familien, die von HIV betroffen sind. Samraksha hat zahlreiche HIV-Interventionen initiiert wie Beratungen vor und nach dem HIV-Test oder ein Pflegezentrum für HIV-positive Menschen und war Geburtshelferin für zahlreiche heute unabhängige Organisationen HIV-positiver Menschen.

„Die erschreckende Ungerechtigkeit und soziale Marginalisierung, mit denen die betroffenen Menschen konfrontiert wurden, führte dazu, dass wir uns konsequent einem Menschenrechtsansatz verpflichteten“, erklärte Sanghamitra Iyengar, Gründerin und Direktorin von Samraskha. „Wenn sich ihr Leben tatsächlich verändern soll, muss die Gesellschaft sie anders ansehen und sie als Menschen zu respektieren."

Die Fachtagung von aidsfocus.ch „A future without AIDS. Approaching a vision“ stellt die HIV in den Kontext allgemeiner Gesundheits- und Entwicklungsfragen. Daher möchte ich Sie herzlich zur Fachtagung von aidsfocus.ch am 11. April 2013 in Bern einladen. Sanghamitra ist eine der Gäste, die ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen wird.

Helena Zweifel Geschäftsführerin Netzwerk Medicus Schweiz und Koordinatorin aidsfocus.ch

Newsletter abonnieren