Stillen könnte den Tod von 800'000 Kindern verhindern

Ergebnis einer Lancet Studie

Stillen könnte den Tod von 800'000 Kindern verhindernThe Guardian Eine aktuelle Lancet Studie belegt, dass Kinder, die eine längere Zeit über gestillt wurden, weniger häufig an Infektionen erkranken, in späteren Jahren besser gegen Diabetes und Adipositas geschützt sind, einen höheren IQ-Wert aufweisen und seltener sterben. Trotz dieser Vorteile werden in Entwicklungs- und Schwellenländern nur rund 37% aller Kinder unter 6 Monaten gestillt. Dies liegt nicht nur in der Verantwortung der Frauen, sondern auch in einer agressiven Baby-Milchpulverindustrie und in einem wenig unterstützenden Umfeld begründet. (Foto Unicef Ethiopia / flickr)

www.theguardian.com

Newsletter abonnieren