Nachrichten vom 4. April 2006

Liebe Leserin, lieber Leser,

Da wollte ich doch am Sonntagmorgen einen zügigen Waldspaziergang machen, zur persönlichen Gesundheitsförderung oder so. Bis zum Waldrand hatte ich mein Vorhaben denn auch sehr zielstrebig verfolgt, doch kaum ein paar Schritte im Wald, wurde ich rasch abgelenkt: Bärlauch überall: der intensive Duft, die überraschende Färbung des sonst noch nachwinterlich braunen Bodens. Und dazwischen erste Buschwindröschen, Huflattich am Wegrand, Sumpfdotterblumen am Bach. Anstelle der geplanten "Miles and More" bin ich dann mit einer Handvoll Bärlauch fürs Mittagessen nach Hause spaziert.

So sicher, wie der Frühling den Wald grün einfärbt, beginnt im Bereich der Internationalen Gesundheit auch in diesem Jahr eine Zeit spannender Veranstaltungen, die vom frühen April bis in den Juni hinein reicht. Da braucht es nicht viel, um vom zielstrebigen Vorwärtsmarschieren abgelenkt zu werden, einen Augenblick stehen zu bleiben, an einer interessanten Blüte zu riechen - um danach um so beschwingter weiter zu gehen.

Ich jedenfalls habe meinen sportlichen Waldspaziergang am späten Nachmittag nachgeholt. Der Wald hatte in der Zwischenzeit geduldig auf mich gewartet...

Einen guten Frühlingsanfang wünscht Ihnen,

Thomas Schwarz, Co-Geschäftsführer Medicus Mundi Schweiz. Netzwerk Gesundheit für alle

Newsletter abonnieren