Nichtübertragbare, chronische Krankheiten weltweit

Nichtübertragbare, chronische Krankheiten weltweit

Der erste „Global Status Report“ der WHO bezeichnet Chronische Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Diabetes als eine „schleichende Katastrophe“. Von diesen nicht-übertragbaren Krankheiten sind Schwellen- und Entwicklungsländer unterdessen massiv betroffen: 80% der Todesfälle, die auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Diabetes zurückzuführen sind, ereignen sich unter den armen und unterprivilegierten Bevölkerungsschichten der Schwellen- und Entwicklungsländer. (Foto: World Granny/flickr)

Nachrichten
13.02.2017

Alcohol industry looks to boost drinks sales in Africa

The Lancet "Alcohol manufacturers are setting their sights on the growing African market to increase sales of their products, often using aggressive advertising tactics ...

27.01.2017

Pharmaindustrie erweitert ihren Fokus

50 Millionen USD für die Therapie von nichtübertragbaren Krankheiten in Entwicklungs- und Schwellenländern

Reuters 22 globale Pharmaunternehmen haben im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos beschlossen, 50 Millionen USD für die nächsten drei Jahren zu investieren, um ...

24.01.2017

Der Name wird der Sache nicht gerecht

The Lancet Chronische Krankheiten sind in den nationalen Gesundheitsplänen der einkommensschwachen Länder sowie bei den internationalen Geldgebern trotz der hohen Anzahl ...

02.01.2017

Non-infectious diseases such as cancer rising sharply in Africa

The Guardian "More people in Africa will die from diseases such as cancer, heart problems or diabetes than infectious diseases by 2030, according to the World Health ...

Weitere Nachrichten…