Die Öffentliche Finanzierung ist die Voraussetzung für Universal Health Coverage

Sonderausgabe "Health Economics, Policy and Law"

Die Öffentliche Finanzierung ist die Voraussetzung für Universal Health CoverageHealth Economics, Policy and Law Die Ziele der Agenda 2030 zur Nachhaltigen Entwicklung sind nur zu erreichen, wenn die Weltgemeinschaft und die Länder bereit sind, mehr in diese Ziele zu investieren. Besonders gilt dies für das Ziel des "Universal Health Coverage". Viele Länder kommen ihrer Verpflichtung aber nicht nach und investieren zuwenig in den Gesundheitssektor, so dass es vieler Orts nach wie vor an einer fundamentalen Gesundheitsvorgung mangelt. In den letzten Jahren haben sich bereits mehrere Studien und Berichte sowie auch die "Chatham House Working Group" intensiv mit den Herausforderungen der Finanzierung von "Universal Health Coverage" auseinandergesetzt. Die vorliegende Sonderausgabe der Zeitschrift "Health Economics, Policy and Law" befasst sich mit all den bislang aufgeworfenen Fragestellungen, analysiert diese aber noch weitgehender. (Foto: Overseas Development Institut/ Financing the future: New York report launch/ flickr, CC BY-NC 2.0)

www.cambridge.org