«Jugendliche brauchen Alternativen zur Schwangerschaft»

Teenageschwangerschaften verhindern

«Jugendliche brauchen Alternativen zur Schwangerschaft»TagesWoche Sexualbildung und Familienplanung in Drittweltländern sind wichtige Themen, gerade im Kontext der anstehenden Volksabstimmung über die Ecopop-Initiative. Doch wie sieht die Präventionsarbeit vor Ort aus? Davon erzählt Sandra Dominguez aus Honduras im Interview mit der TagesWoche. (Photo: zVg/SRK)

www.tageswoche.ch