Neue Zürcher Zeitung: Glivec-Urteil nicht nachhaltig

(Neue Züricher Zeitung, 2. April 2013) "Unerwähnt bleiben allerdings die Nebenwirkungen, welche diese nunmehr höchstrichterlich gutgeheissenen humanitären Aktivitäten haben. Zunächst einmal wird die Tatsache ausgeblendet, dass es ohne Patentschutz keine Innovation gibt. Das Urteil der indischen Richter kommt einem Schlachten der Gans gleich, die goldene Eier legt. Gerade ein kompliziertes Produkt wie Glivec wäre wohl nie entwickelt worden, wenn es keinen Mechanismus gäbe, der es einem Unternehmen erlaubt, sich während der Dauer des Patentschutzes mittels «Monopolpreis» eine Entschädigung für die Entwicklungskosten zu sichern."

www.nzz.ch