Programm


09.00 - 09.30

Helena Zweifel, Axel Hoffmann:
Begrüssung

09.30-09.50

Bruno Marchal, ITG Antwerpen: Results of the study "Which role for Medicus Mundi Internationalis in Human Resource Development?"

09.50-10.15

Axel Hoffmann, Schweizerisches Tropeninstitut: Konzepte von Human Resource Management, Human Resource Development, Human Capacity Building, etc.

10.15-11.00.

Kleingruppenarbeit: Wie wird das Thema Human Resource Development bei Partnerorganisationen in meiner Organisation aufgegriffen und diskutiert? Welche Problemkreise werden dabei ersichtlich?

11.00-11.20

Kaffeepause

11.20-12.00

Berichte aus den Kleingruppen(Moderation: Axel Hoffmann)

12.00-12.45

Barbara Weyermann, Stiftung Terre des Hommes: Wie können lokale Projektmitarbeiter/innen in ihrer schwierigen Arbeit unterstützt werden? Beispiel eines Ernährungsprojektes in Nepal

12.45-13.45

Mittagspause

13.45-14.45

Parallele Workshops:

 

Helena Zweifel, Medicus Mundi Schweiz: Fähigkeiten und Kompetenzen für eine wirksame Zusammenarbeit, diskutiert am Beispiel der Basisgesundheitsarbeit in einem integrierten Projekt im ländlichen Orissa, Indien

Axel Hoffmann, Schweizerisches Tropeninstitut: Instrumente des Human Resource Development für die praktische Arbeit in Organisationen. Übungen und Diskussion zu Beispielen aus der Praxis

Beat Stoll, IMSP Universität Genf: Die Rolle von Aus-, Fort- und Weiterbildung bei der Unterstützung lokaler Fachkräfte im Entwicklungsland. Beispiele aus Kamerun und der Schweiz; Möglichkeiten des E-learning

14.45-15.30

Berichte aus den Workshops, Diskussion
(Moderation: Axel Hoffmann)

15.30-15.45

Kaffeepause

15.45-16.15

Tobias Schüth, Schweizerisches Rotes Kreuz: "If we were the Minister of Health …"
Wie kann Human Resource Development auf nationaler Ebene implementiert werden? Ein Beispiel aus der Praxis.

16.15-17.00

Möglichkeiten gemeinsamer Aktionspläne
- Welches sind die nächsten Schritte?

17.00

Ende des Workshops