13. Nationale Fachtagung des SRK: Wege aus der Verletzlichkeit

13. Nationale Fachtagung des SRK: Wege aus der Verletzlichkeit Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zeigen, wie häufig der Druck gerade auf die- jenigen Menschen zunimmt, die bereits aufgrund mehrfacher Probleme in verletzlichen Situationen leben und schwer erreichbar sind. Die Schere zwischen «arm» und «reich» vergrössert sich auch in der Schweiz, und wachsende Ungleichheit droht die soziale Stabi- lität zu gefährden. Zugleich wird die Vertretung der Interessen von verletzlichen Men- schen zunehmend unpopulär. Das SRK widmet sich daher mit seiner Tagung bewusst dieser Zielgruppe – mit Blick auf kritische Lebensereignisse und -umstände sowie der Frage, wie verletzliche Menschen besser erreicht werden und welche Unterstützung längerfristig wirkt. Teilnehmen werden u.a. SRK-Präsidentin Annemarie Huber-Hotz, alt-Nationalrätin Monika Stocker (Präsidentin Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter), Prof. Pasqualina Perrig-Chiello, Entwicklungspsychologin Universität Bern, Stephan Arnold, Bundesamt für Sozialversicherungen und Walter Däpp, Journalist.

www.redcross.ch

Subscribe