Rumänien in Not, weil seine Ärzte in die Schweiz fliehen

 Rumänien in Not, weil seine Ärzte in die Schweiz fliehenSonntagsBlick, 28. Juli 2014 «Die Schweiz ist mitverantwortlich für den Ärztemangel in Rumänien», sagt Martin Leschhorn von Medicus Mundi Schweiz, einem Netz von Entwicklungshilfeorganisationen. «Es ist wie ein Dominospiel – die Schweiz stösst den ersten Stein um.» Weil hierzulande zu wenige Ärzte ausgebildet werden, füllen Ausländer die Lücken. Ende 2013 waren von 33 242 Humanmedizinern 5583 (17 Prozent) Deutsche. Das ist mit Abstand die grösste Ausländergruppe, berichtete der SonntagsBlick am 20. Juli 2014.

Download (f | 78.5 KB| PDF document)