Strategie 2020-2023

Gesundheit für alle weltweit und eine Schweiz, die sich für das Recht auf Gesundheit einsetzt


Bern, Januar 2020: Workshop zur Erarbeitung des Digital Health Framework. Foto: © MMS

 

Wir, das Netzwerk Medicus Mundi Schweiz, geben uns diese Strategie, um die Mitgliedsorganisationen und die Schweiz als Ganzes in ihrem Engagement zugunsten des Rechts auf Gesundheit weltweit zu stärken. Im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsziele unterstreichen wir, dass dies nur gelingen kann, wenn die Zusammenarbeit für die Gesundheit für alle über die engen Grenzen des Gesundheitssektors hinaus angegangen wird. Das Engagement für eine qualitativ gute Basisgesundheitsversorgung bedingt, sich für das Recht auf Gesundheit in unterschiedlichen Politikbereichen (Health in all Policies) und für die Verbesserung der Gesundheitsdeterminanten einzusetzen.

Unsere Vision

Gesundheit für alle weltweit und eine Schweiz, die sich für das Recht auf Gesundheit einsetzt.

Gesundheit für alle in einer Generation kann erreicht werden – die Menschheit hat das Wissen und die Mittel dazu. Um dies zu erreichen, braucht es für alle Menschen den gleichberechtigten Zugang zu einer ihren Bedürfnissen entsprechenden, umfassenden, bezahlbaren und qualitativ guten Gesundheitsversorgung, ohne dass dabei jemand zurückgelassen wird. Und es braucht global, national und lokal Massnahmen, die sicherstellen, dass alle Menschen unter nicht krank machenden Bedingungen leben. Die Schweiz steht dabei in der Verantwortung, eine solidarische Vorreiterrolle für das Recht auf Gesundheit in der Schweiz wie auch weltweit wahrzunehmen.

Unsere Mission

Vernetzung und Kooperation der Schweizer Akteure für eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung und für eine glaubwürdige internationale Gesundheitszusammenarbeit

Getragen von Mitgliedern aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft bringt das Netzwerk Medicus Mundi Schweiz (MMS) Organisationen und Institutionen zusammen, die in der internationalen Gesundheitszusammenarbeit arbeiten. Es führt ihre Ideen und ihr Wissen zur selbstkritischen Reflexion und Validierung zusammen. Damit legt MMS die Grundlage, um die Qualität der internationalen Gesundheitszusammenarbeit kontinuierlich zu stärken und um gemeinsam mit seinen Mitgliedern auf eine Schweiz hinzuwirken, die die Verantwortung für das Recht auf Gesundheit hier in der Schweiz und weltweit wahrnimmt. MMS stellt sich mit seiner Arbeit in den Geist der UN-Agenda 2030 und leistet mit der Umsetzung dieser Strategie einen Beitrag zu deren Umsetzung.

Die Themen

Das Recht auf Gesundheit und der Zugang zu einer qualitativ guten Gesundheitsversorgung werden durch verschiedene Trends beeinflusst

Globalisierung und Digitalisierung, demografische Entwicklung und Migration, Kriege, Konflikte und Klimawandel. MMS bearbeitet diese Trends im Sinne der Agenda 2030 intersektoriell und nimmt sie transversal in verschiedenen strategischen Arbeitsbereichen auf. Schwerpunktmässig beschäftigt es sich mit der Rolle der Schweiz in der globalen Gesundheit und dem weltweiten Gesundheitspersonalmangel. Gesundheitsspezifisch beschäftigt es sich mit der sexuellen und reproduktive Gesundheit und den dazugehörenden Rechten, nichtübertragbaren Krankheiten und anderen bestehenden und aufkommenden Gesundheitsthemen.

Unsere Ziele

Das Netzwerk Medicus Mundi Schweiz

  1. fördert gemeinsames Handeln: MMS Mitglieder engagieren sich gemeinsam im Netzwerk, in Allianzen und thematisch mit relevanten Akteurinnen und Akteuren.
  2. ermöglicht gemeinsames Lernen: MMS ermöglicht den Wissens- und Erfahrungsaustausch innerhalb der internationalen Gesundheitszusammenarbeit der Schweiz, indem es die notwendigen Wissensgrundlagen zur internationalen Gesundheitszusammenarbeit schafft und es den Rahmen zur Weiterentwicklung und die kritischen Reflexion der Arbeit der Mitgliedsorganisationen bereitstellt.
  3. steht für das Recht auf Gesundheit ein: MMS führt den Dialog mit den relevanten AkteurInnen der internationalen Gesundheitszusammenarbeit, EntscheidungsträgerInnen und einer breiteren Bevölkerung, um das Verständnis für die Bedeutung eines solidarischen Engagements für das Recht auf Gesundheit in der politischen und wirtschaftlichen Praxis der Schweiz zu verankern.

Die ausführliche Version der MMS-Strategie 2020 finden Sie als pdf hier.