Inequity in Health Persists: Should Switzerland Be Concerned?

MMS Bulletin #153, März 2020

Inequity in Health Persists: Should Switzerland Be Concerned? MMS Mit den Ursachen, die hinter Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten im Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen liegen, hat sich das Symposium 2019 des Netzwerks Medicus Mundi Schweiz beschäftigt. Chancenungleichheit und Ungerechtigkeit machen krank: Ob in der Schweiz oder auf europäischer Ebene, ob in Indien oder Tschad. An unterschiedlichsten Beispielen haben die Expert*innen aufgezeigt, dass, wenn wir „Gesundheit für alle“ bis 2030 erreichen wollen, dann gilt es die sozialen und strukturellen Barrieren zur Chancengleichheit zu durchbrechen. Das MMS Symposium zog neue Lehren und Erkenntnisse und zeigte auf, was zu tun ist, damit der Zugang zu Gesundheit für alle weltweit schnellst möglichst umgesetzt werden kann. Lesen Sie die spannenden Beiträge in unserer neuen Bulletin Ausgabe. (Photo by Chris Barbalis on Unsplash)

www.medicusmundi.ch

Newsletter abonnieren
Anmelden


Passwort vergessen?
Neuer Benutzer?