Zuckerkrankheit: Ein Todesurteil im ländlichen Tansania

Zuckerkrankheit: Ein Todesurteil im ländlichen Tansania SolidarMed Zwei Dosen Insulin täglich und sehr viel Selbstdisziplin erlauben der 25-jährigen Salvina heute ein fast normales Leben. Dank einer genialen Erfindung überlebt sie trotz ihrer Zuckerkrankheit auch unter extremen Bedingungen. (...) Salvina Kilunda ist heute 25 Jahre alt. An den meisten Orten in Afrika südlich der Sahara wäre sie bereits tot. In ihrer Pubertät traten immer stärkere Schmerzen in den Beinen auf. Darmbeschwerden häuften sich. Sie verlor an Gewicht. Als sie schliesslich das Spital in Lugala aufsuchte, war sie nur noch Haut und Knochen. Die Diagnose: eine Typ–1 Kinderdiabetes. Salvina bildete kein körpereigenes Insulin, ihr Zucker-Stoffwechsel war gestört und damit ihr Leben ernsthaft gefährdet. (Foto: SolidarMed)

Download (d | 2.3 MB| PDF document)

www.solidarmed.ch