«Gesundheit für Alle» bis 2030 - Auf dem richtigen Weg oder kurz vor dem Scheitern?

MMS Bulletin #149, März 2019

«Gesundheit für Alle» bis 2030 - Auf dem richtigen Weg oder kurz vor dem Scheitern? MMS Am Symposium 2018 des Netzwerks Medicus Mundi Schweiz (MMS) haben unter anderem Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti und der ehemalige Gesundheitsminister von Mozambique Francisco Songane betont, dass auch vierzig Jahre nach der bahnbrechenden Deklaration von Alma-Ata die Basisgesundheitsversorgung noch immer den Kern bildet, um "Gesundheit für alle" zu realisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Ungleichheiten beseitigt und Ressourcen besser verteilt werden, darf niemand ausgeschlossen und müssen politische und wirtschaftliche Interessen weit stärker als bislang erfolgt, auf dieses Ziel hin fokussiert werden. Das MMS Symposium zog neue Lehren und Erkenntnisse und zeigte auf, was zu tun ist, damit der Zugang zu Gesundheit für alle weltweit schnellst möglichst umgesetzt werden kann. Lesen Sie die spannenden Beiträge in unserer neuen Bulletin Ausgabe. Foto von bill wegener auf Unsplash (https://unsplash.com/@wegenerb)

www.medicusmundi.ch